.
Unser Sponsorenclub:
 

Der Rückblick 2016

“Tennenfete der Fischerjugend 2016”

Am Samstag den 19. November 2016 trafen sich unsere Jungendfischer zur Tenenfete 2016 im Fischerheim.Nach dem Abendessen wurden von den Vorständen Josef Wechsler und Günter Ittner alle Ehrungen durchgeführt.

Die Pokale gingen an folgende Jugendfischer:

1) Der Pokal für den größten gefangenen Fisch 2016, ging an Leon O., mit einem Karpfen von siebendtausend Gramm, gefangen beim Jugendzeltlager an der Finstermühle.

2) Der Raubfisch-Pokal ging ebenfalls an Leon O., mit einem Hecht von fünftausendsechshundert Gramm, gefangen an der fränkischen Rezat.

3) Der Forellen-Pokal ging an Benedikt A., mit einer Forelle von siebenhundertachtzig Gramm, gefangen an der Lösmühle.

4) Der Weißfischpokal ging an Simon H. mit einer Brachse von eintausendachthundertzwanzig Gramm, gefangen beim mfr. Jugendzeltlager in Stockheim am kleinen Brombachsee

Es folgte die Preisverleihung nach Rangliste der gefangenen Fische und eine Tombola für alle Jugendfischer.

Danke sagt der gesamte Vorstand bei Josef Neuhofer, Markus Schmidt und Bernhard Ochsenkühn, für Ihr großes Engagement und die tolle Jugendarbeit der vergangenen Jahre.

Bedanken möchten wir uns auch bei allen Unterstützern und Eltern der Jugendgruppe sowie den Jugendfischern für die zahlreiche Teilnahme an den Jugendterminen.

Gerd Hofmann Webmaster/Kommunikation Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

“Umweltschutztag des Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.”

Umweltschutztag 2016Da Umwelt- und Naturschutz wichtige Themen für den Fischereiverein Roth und Umgebung e.V. sind, nahmen mehr als dreißig Mitglieder am alljährlichen Umweltschutztag teil.Am Samstag den 29 Oktober 2016 wurden die Gewässer und unsere Umwelt vom Müll befreit.

Vom kompletten Sofa über illegal abgelagerten Hausmüll bis zu alten Reifen und Sperrmüll der achtlos am Gewässerrand abgelagert wurde, wurde etliches entsorgt.

Es konnten mehrere Anhänger Müll mit über einer Tonne Gewicht bei der Firma Hofmann kostenfrei entsorgt werden.

Der Vorstand und die Verwaltung des Fischereivereins Roth und Umgebung e.V. sagen Danke!

Gerd Hofmann Webmaster/Kommunikation Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

“Saisonabschluss der Jugendfischer an der Weiheranlage Lösmühle am 16. Oktober 2016”

saisonabschluss-fischerjugend-2016-21Der Saisonabschluss 2016 unserer Fischerjugend fand traditionell an der Weiheranlage Lösmühle statt.Vierzehn Jugendfischer, fünf Betreuer und ein Schnupperfischer wollten bei herrlichen Sonnenschein einen tollen Angeltag erleben.

Das Fangergebnis von fünfundzwanzig Karpfen und einer Schleie sorgte dafür, dass dies auch gelang.

Tagessieger wurde Jugendfischer Maximilian mit einem Karpfen von 2.820 Gramm.

Zum Ende der Saison ein großes Dankeschön speziell an alle Jugendleiter, die sehr viel Zeit und Freude in die Jugendarbeit investieren!

Gerd Hofmann Webmaster/Kommunikation Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

“Mittelfrankens Anglernachwuchs traf sich am Altmühlsee”

herbstfischen-altmuehlsee-2016-18Am Sonntagmorgen, den 25´ten September 2016 trafen sich 140 Jungfischer und 85 Betreuer aus 23 mittelfränkischen Vereinen zum traditionellen Herbstfischen am Ufer des Altmühlsees.

Bezirksjugendleiter Andi Tröster freute sich über die große Beteiligung und begrüßte die zahlreichen Teilnehmer. Nach einer kurzen Einweisung in die Bestimmungen konnten die Angler ans Fanggewässer entlassen werden. Ganze fünf Stunden konnten sie bei herrlichstem Sonnenschein, unter den Augen der Jugendleiter und Betreuer, der Fischwaid nachgehen.

In der Zwischenzeit hatte das achtköpfige Bezirkshelferteam unter Anleitung von Beirätin Evi Tröster die letzten Vorbereitungen in der Taubenhalle vom Geflügelzuchtverein Gunzenhausen erledigt. Die Teller und Besteck gespült, die Bratwürste und Steaks gegrillt, das Kraut gekocht und der Kartoffelsalat angemacht, so dass es den ankommenden Anglern an nichts fehlte. Sehr viele, auch kleine Weißfische und Barsche kamen zur Waage und wurden für die heimische Fischküche vorbereitet.

Die aufgestellten Biertische waren sehr schnell besetzt und die Verpflegung schmeckte. Selbst der von Evi Tröster gebackene Kuchen war schnell verzehrt und so konnte der Abschluss gesetzt werden.

„Denkt immer daran, dass bei uns Anglern der Nahrungserwerb im Vordergrund steht. Was gibt es besseres, als ein frisches und regionales Lebensmittel, selbst gefangen im heimischen Gewässer?“ so begann Bezirksjugendleiter Andi Tröster die Auswertung. „Wir Angler haben noch viel Aufklärungsarbeit zur Verwertung der heimischen und grätenreichen, Fische zu leisten.“

Er konnte den Ehrengast, den ersten Bürgermeister Karl-Heinz Fitz herzlich begrüßen. Der erste Bürgermeister, selbst Mitglied im Fischereiverein Gunzenhausen, sprach über die Entstehung des fränkischen Seenlands, die jährlich stattfindenden Abfischaktionen und die Algenproblematik im See. „Nehmen sie etwas positives mit aus unserem Seenland und besuchen sie uns wieder“ so lautete sein Credo und die Teilnehmer spendeten Beifall.

Der Präsident des Fischereiverbands Mittelfranken, Jörg Zitzmann, lobte die Teilnehmer für ihr fischwaidgerechtes Verhalten im Umgang mit dem Fang. „Ihr Jungangler leistet einen großen und wichtigen Beitrag zur gesetzlichen Hegepflicht“. Er bedankte sich beim ganzen Helferteam für die Vorbereitung und die Durchführung dieser Veranstaltung und bei den teilnehmenden Vereinen und den Betreuern.

Nach allen Reden konnten jetzt die glücklichen Fänger bekanntgegeben werden.

Den schwersten Fisch, einen Karpfen mit 4400 Gramm, fing Hannes Schober vom Fischereiverein Nürnberg. Ihm folgten die Fänger von Hechten wie Dominik Präg (FV Wassertrüdingen – 4300 Gramm), Annalena Raab (FV Gunzenhausen – 4100), Alassio Nicoletti (FV Roth – 3000) und Luca Wittwer (FV Gunzenhausen – 2000).

Sie konnten nach einem Händedruck des Bürgermeisters und des Präsidenten ein Erinnerungsgeschenk an diesen tollen Tag mit nach Hause nehmen. Einige Teilnehmer, denen Petrus nicht hold war und die als Schneider das Wasser verlassen mussten, durften gespannt sein, da Andi Tröster noch eine kleine Verlosung durchführte und ein paar Angelsachen unter die Jungangler brachte.

Dass Fangergebnis kann sich sehen lassen, denn neben dem Karpfen und Hechten konnten weitere 15500 Gramm an Weißfischen (Brachsen, Güstern und Giebel) sowie 4500 Gramm an Flussbarschen dem Gewässer entnommen werden.

Zum Thema Fischverwertung kann wieder das Fischerfest am Altmühlsee genannt werden. Dort wird die Fischerjugend im Fischereiverband Mittelfranken teilnehmen und kostenlos grätenreiche Fische zu Fischchips verarbeiten sowie Brotaufstrich aus Räucherfisch darbieten.

Redaktioneller Beitrag von Andi Tröster, Bezirksjugendleiter des mittelfränkischen Fischereiverbandes

Bilder jetzt ansehen

“Regen, Regen und zwei Fische”

af-f-rezat-sept-2016-8Acht Jungfischer, ein Schnupperfischer und fünf Betreuer beschlossen am Samstag den 17. September 2016, dem Regen zu trotzen und fuhren an die fränkische Rezat zum Ausbildungsfischen.Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten und es zappelte ein ziemlich großer Hecht mit 90 Zentimeter an Leons Angel. Dieser hatte 5.600 Gramm und verschaffte Leon den Tagespokal für den schwersten und größten Fisch.Nach kurzer Zeit wurde noch ein Karpfen gefangen. Da Petrus jedoch kein Einsehen hatte und es den ganzen Tag weiterregnete wurde leider nichts mehr gefangen. Spaß hatten trotzdem alle Teilnehmer

Gerd Hofmann Webmaster/Kommunikation Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

Fischerfest und Altstadtfest 2016

altstadtfest-2016-46Tropische Temperaturen veranlassten die Rother Bürger zu einem Rekordbesuch bei unserem Fischerfest am Marktplatz in Roth.

Die Nachfrage nach den selbstgemachten Fischspezialitäten, war bis spät in den Abend sehr hoch und stellte selbst das routinierte Team des Fischereivereins vor große Herausforderungen.

Bürgermeister Herrn Ralph Edelhäußer mit Lebensgefährtin sowie Landrat Herbert Eckstein gaben sich auch die Ehre und ließen sich unsere Fischspezialitäten schmecken.

Eine Institution ist mittlerweile das Fischaquarium, dass mit heimischen Fischen besetzt war. Alle Interessierten konnten sich am Informationspavillon des Fischereibezirks Mittelfranken über Fische und Naturschutz informieren.

Wir bedanken uns beim Fischereibezirk Mittelfranken und dessen Mitarbeiter Christian Forster für die Bereitstellung des Fischaquariums und der fachlichen Beratung unserer Besucher.

Ein besonderer Dank geht an alle Helfer, Sponsoren und Mitwirkenden, ohne deren tatkräftige Unterstützung dieses Fest nicht möglich wäre.

Gerd Hofmann Webmaster/Kommunikation Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

Kirchweihmontag 2016

Kirchweih 2016
Zum Kirchweihmontagszug gab es dieses Jahr bei strahlendem Sonnenschein einen herrlichen Festzug bei dem alle Vereine ihr Bestes gaben.

Erstmals in seiner Amtszeit konnte unser Vorstand Josef Wechsler, der sonst immer auf der Kirchweih am Ausschank tätig war, am Festzug teilnehmen.

Er lies es sich nicht nehmen ein “historisches Foto” mit den anderen Vorständen und den Fischerkönigen zu machen.

Sämtliche Impressionen könnt Ihr Euch in der langen Fotogalerie anschauen.

Gerd Hofmann Webmaster/Kommunikation Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

Ausbildungsfischen am alten Ludwig-Donau-Main-Kanal 10. Juli 2016

Alter Kanal 2016 (11)
Trotz des heißen Sonntags-Wetters mit über 30 Grad, nahmen neun Jugendliche, fünf Betreuer und zwei Schnupperfischer an dem Jugendfischen teil.

Sofort nach dem Eintreffen der Jugendlichen wurde dann auch mit dem Auslegen der Angeln begonnen.

Während die kapitale Fische auf sich warten ließen, gingen uns an diesem Tag etliche Weißfische ins Netz.

Bis zum Ende der Veranstaltung gegen 20:00 Uhr hatten unsere Jugendfischer viel Spaß.

Der Tagespokal ging an unseren Jugendfischer Leon mit einem Weißfisch von 110 Gramm. PETRI HEIL!

Gerd Hofmann Webmaster/Kommunikation Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

Königsfischen 2016

Königsfischen 2016 FV-Roth (14)Das Wochenende vom 02. auf den 03. Juli 2016 stand ganz im Blickpunkt der EM-Partie Deutschland gegen Italien und dem Königsfischen des Fischereiverein Roth und Umgebung.

Etliche der Teilnehmer verbrachten die Nacht am Wasser und berichteten beim Abwiegen der Fänge von einer langen Fernsehnacht, die Fußball in Einklang mit der Natur brachte.

Nicht nur für die deutsche Nationalmannschaft, sondern auch für zweiunddreißig Teilnehmerinnen und Teilnehmer gestaltete sich die Nacht von Samstag auf Sonntag sehr positiv.

Unter den zweiunddreißig Fischen, die zur Abwaage gebracht wurden, waren Aale, Barben, Brachsen, Hechte, Karpfen, Rotaugen, Rotfedern, Karauschen sowie eine Schleie die in das Punktesystem umgerechnet wurden.

Fischerkönig 2016 ist Sebastian Jagott, mit einer Karausche, die 22,20 Punkte brachte.

Jungendfischerkönig 2016 ist Thomas Schmidt, mit einem Karpfen, der 17,90 Punkte brachte.

Herzlichen Glückwunsch und Petri Heil für Beide Könige!

Ein Dankeschön an die Familie Schweiger, für die gute Bewirtung beim Königsfischen und an die Familie Endner für die Spende vieler Erinnerungsgeschenke.

Gerd Hofmann Webmaster/Kommunikation Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

Jugendzeltlager 2016 der mittelfränkischen Fischerjugend in Stockheim

Stockheim 2016

Vom Freitag den 17. Juni bis Sonntag den 19. Juni 2016 traf sich die mittelfränkische Fischerjugend zu Ihrem traditionellen Jugendzeltlager in Stockheim.

Einhundertvierzig Jugendfischer, davon zwölf des Fischereiverein Roth und Umgebung e.V., waren zu diesem Event gekommen.
Nachdem die Biwaks aufgebaut waren, lies es sich Bezirksjugendleiter Andi Tröster nicht nehmen die Begrüßungsrede zu halten. Bis Mitternacht konnte anschließend gefischt werden.

Um den Jugendfischern noch mehr Lust auf Angeln zu vermitteln, wurden auch dieses Jahr wieder Workshops in den verschiedensten Kategorien, wie Haken und Vorfachbinden, Casting und ein Quiz angeboten. Natürlich wurde auch gefischt und etliches gefangen.

Der schwerste Fisch war ein Wels mit 11.220 Gramm.

Mit diesem Wels wurde Jonas Bengel vom Fischereiverein Nürnberg e.V. am Sonntagmittag zum mittelfränkischen Jugendfischerkönig 2016 gekürt.

Weißfischkönig(in) wurde Ramona Schlund vom Anglerbund Ansbach e.V. mit einer Brachse die 1.920 Gramm wog.

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin „Petri Heil“.

Ein großer Dank an, die teilnehmenden Jugendfischer und an alle Jugendleiter für ein tolles Angelwochenende!

Gerd Hofmann Webmaster/Kommunikation Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

Ausbildungsfischen „Forelle“ am 05. Juni 2016 an der Aurach

FJ Aurach Juni 2016 (2)Nach einem verregneten Vormittag mit Gewittern konnten sich
siebzehn „Mann“ zum Forellenfischen aufmachen.

Pünktlich zum Beginn des Fischens kam die Sonne heraus und bescherte
den Jungfischern kapitale Forellenfänge zwischen 600 Gramm und rund 1,4 Kilo.

Der Tagespokal für die schwerste Forelle mit 1.390 Gramm ging an Luca. PETRI HEIL!

Gerd Hofmann Webmaster/Kommunikation Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

Pokalfischen an der Schwarzach

IMG_0421_Bildgröße ändern

Vom 28. Mai auf den 29. Mai 2016 fand das diesjährige Pokalfischen an der Schwarzach statt.

Trotz widriger Wetterverhältnisse waren über dreißig Teilnehmer am Start. An der Fangstatistik zeigte sich, dass eine Teilnahme lohnenswert war. Unter den gefangenen Fischen waren zehn Aale, fünf Brachsen, fünf Karpfen, eine Karausche, ein Hecht und acht Forellen.

Die ersten drei Plätze wurden von Fischern belegt, die eine Brachsen gefangen hatten.

Pokalsieger wurde Stefan Müller mit einer Brachse die 15,70 Punkte einbrachte. Den zweiten Platz belegte Karl Fleischmann mit 14,42 Punkten.

Dritter wurde Klaus Höppner mit 13,9 Punkten.

Bester Jugendfischer war Arnold Benedikt mit einer Karausche die 11,75 Punkte einbrachte.

Für die Organisation und tolle Verpflegung ein herzliches “Vergelt´s Gott” an das Team Mettendorf.

Gerd Hofmann Webmaster/Kommunikation Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

Ausbildungsfischen “Forelle” an Roth und Lösmühle am 08. Mai 2016

Ausbildungsfischen Forelle Mai 2016 (17)

Sechzehn Jungfischer, fünf Betreuer und ein Schnupperfischer wollten bei besten Bedingungen einen erfolgreichen Forellenfang erleben.

Vom Wehr in Hofstetten ging es flussabwärts Richtung Heckerwehr.

Zweimal war Petri seinen Jüngern positiv gesonnen und es konnten schöne Forellen gelandet werden.

Im Anschluss ging es an der Weiheranlage Lösmühle munter weiter. Das Fangergebnis konnte sich sehen lassen.

Es wurden sechs Forellen, sieben Karpfen, und eine Brachse gefangen.

Der schwerste Karpfen hatte dreitausendeinhundert Gramm.

Der Tagespokal für die schwerste Forelle mit siebenhundertachtzig Gramm und

fünfundvierzig Zentimeter ging an Benedikt. PETRI HEIL!

Gerd Hofmann Webmaster/Kommunikation Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

Jugendtermin „Anfischen an der Finstermühle“ am 27.04.2016

Anfischen Jugend 2016 (10)

Sechzehn Teilnehmer starteten mit der Fischerjugend in das Angeljahr 2016.

An der Weiheranlage Finstermühle wurde geangelt was das Zeug hielt.

Der Erfolg waren siebzehn gefangene Karpfen die zur guten Laune bei den

Jugendlichen beitrugen. Den schwersten Karpfen fing Nils mit einem Gewicht

von 4.100 Gramm. Natürlich durfte auch eine gute Verpflegung nicht fehlen,

die von den Jugendleitern auf dem Grill zubereitet wurde.

Gerd Hofmann Webmaster/Kommunikation Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

Jahreshauptversammlung am 19. März 2016

JHV 2016 (16)

Nachdem der erste Vorsitzende Josef Wechsler alle Mitglieder begrüßt hatte, fand das Gedenken an die Verstorbenen statt.

Seinen Ausführungen zu unseren Mitgliederbewegungen folgte der Jahresbericht.

In dem Bericht ging er im Rückblick auf den Ehrenabend für langjährige Mitglieder, die letztjährige Neuwahl des mittelfränkischen Verbandspräsidenten Jörg Zitzmann und seine Teilnahme an den Veranstaltungen der Teichgenossenschaft Roth – Schwabach sowie an der Jahreshauptversammlung der „Unteren Altmühlgenossenschaft“ ein.

Auch das letztjährige sehr positiv verlaufenen Fischerfest, verbunden mit der Aufstellung des neuen Aquariums, dass uns der mittelfränkische Fischereiverband zur Verfügung stellte, wurde in seinen Ausführungen erwähnt.

Ein wichtiger persönlicher Punkt für Josef Wechsler war, dass Ihn die zwei Stellvertreter, Robert Hofmann und Günter Ittner, während seiner krankheitsbedingten Abwesenheit hervorragend vertreten haben. Auch das unser Jugendleiter Josef Neuhofer für seine tolle Jugendarbeit vom mittelfränkischen Fischereiverband ausgezeichnet wurde, erwähnte Josef Wechsler stolz.

Besonders bedankte er sich noch bei dem zweiten Bürgermeister Hans Raithel bezüglich des Einbaus der neuen Gastherme im Vereinsheim, für den die Stadt Roth sämtliche Kosten übernahm und schloss damit seine Ausführungen.

Nach den Grußworten des zweiten Bürgermeisters Hans Raithel, der sich für das positive Miteinander und den aktiven Umweltschutzbeitrag des Fischereivereins bedankte, hielt LandratHerbert Eckstein seine Rede. Er ging auf die Thematik Wasserknappheit und damit verbundenen Themen für die Teichwirte ein. Ebenso war der Kormoran wieder ein Thema in seinen Ausführungen. Auch Herr Eckstein bedankte sich für die gute Zusammenarbeit auf allen Ebenen mit dem Fischereiverein.

Der Bericht von Josef Wechsler zur Gewässersituation, mit Anmerkungen zu verschiedenen Pachtlaufzeiten und anstehenden Verlängerungen von Gewässerpachtverträgen, wurde in der diesjährigen Versammlung etwas ausführlicher behandelt. Es wurden auch alle Gewässerpläne mit Grenzen und Lage der Gewässer gezeigt. Diese sind ab heute als Download im Mitgliedskonto verfügbar.

Im Anschluss wurden die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft durchgeführt und die Anwesenden zum Gruppenfoto gebeten. Eine Besonderheit war, dass die zwei Sportkameraden, Fritz Schmidt und Reinhold Braun, für 65 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt wurden.

Unser Kassier Heinz Gundel stellte nun seinen Kassenbericht vor.

Den Verantwortlichen im Finanzbereich wurde, ebenso wie der gesamten Verwaltung, durch das Plenum, die Entlastung ohne Gegenstimme erteilt.

Der stellvertretende Vorstand und erste Gewässerwart, Robert Hofmann, ging auf die Fangstatistiken, Besuchsstatistiken und Besatzmaßnahmen ein. Sowohl die eigenen, als auch die Verbandsgewässer wurden in den Zahlen dargestellt.

Die Zahlen zum Arbeitsdienst wurden von Gerd Hofmann, dem Internetbeauftragten des Vereins, vorgestellt.

Das vergangene Jugendjahr stellte unser erster Jugendwart Josef Neuhofer sehr plakativ dar. Er bedankte sich bei allen Helfern und Unterstützern des Jugendbereiches.

Wie auch im vergangenen Jahr konnte der Verantwortliche für den Vorbereitungslehrgang zur Fischerprüfung Manfred Herter stolz präsentieren, dass alle 24 Teilnehmer die anschließende Fischerprüfung bestanden haben.

Der Internetbeauftragte Gerd Hofmann stellte nun die neue SMS-Komfortfunktion für Arbeitsdienste und alle Änderungen im Onlinebereich vor.

Als letzten Punkt der Tagesordnung, präsentierte Josef Wechsler, den Finanzplan für 2016.

Gerd Hofmann Webmaster/Kommunikation Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

Ehrenabend Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Ehrenabend FV Roth 2016

Der diesjährige Ehrenabend des Fischereiverein Roth und Umgebung e.V. fand am Samstag den 05. März 2016 im Vereinsheim statt.

Die Vorstände, Josef Wechsler, Günter Ittner und Robert Hofmann, überreichten den Ehrengästen die Anstecknadeln, sowie ein kleines Präsent.

Als Fischerkönig wurde Armin Tschannerl und als Pokalsieger Bernhard Ochsenkühn geehrt.

Für fünfundzwanzig Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden, Michael Pahling, Franz Wunderle, Harald Wechsler und unser Vorstand Günter Ittner geehrt.

Für vierzig Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden Bernhard König, Werner Ruppert und Norbert Busch geehrt.

Eine besondere Ehrung erhielten Siegfried Bukovczky für seine fünfzigjährige, sowie Fritz Schmidt für seine fünfundsechzigjährige Vereinsmitgliedschaft.

Ein Dankeschön geht an alle Helferinnen und Helfer, die diesen schönen Abend mit ermöglicht haben.

Gerd Hofmann Webmaster/Kommunikation Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

Schafkopfturniere im Februar 2016

Schafkopf alle Trümpfe 2016

Die Turniere finden im Vereinsheim des Fischereiverein Roth und Umgebung, Sandgasse 21, 91154 Roth statt.

Termin 12. Februar 2016, Beginn 19:00 Uhr, Startgeld 10,-Euro, Sachpreise
Termin 26. Februar 2016, Beginn 19:00 Uhr, KURZES BLATT, Startgeld 10,-Euro, Geldpreise

Wir freuen uns auf Euer Erscheinen und wünschen Euch ein gutes Blatt.

Der Vorstand und die Verwaltung des Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Ruhige besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016Frohe Weihnachten II 2015

Der Vorstand und die Verwaltung des Fischereiverein Roth und Umgebung e.V. sagen Danke zu allen Unterstützerinnen und Unterstützern des Vereins für Ihre tatkäftige Mithilfe, die Spenden und die zahlreichen geleisteten Arbeitsstunden.

Wir wünschen Allen viel Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und Petri Heil für das kommende Jahr 2016!

Der Vorstand und die Verwaltung des Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Hier findet Ihr die Rückblicke 2013 – 2015 – Viel Spaß beim Betrachten!

Der Rückblick auf 2013
Der Rückblick auf 2014
Der Rückblick auf 2015