.
Unser Sponsorenclub:
 

Der Rückblick 2017

„Raubfischpokal 2017““

Am Samstag den 30.09.2017 fand erstmalig der vereinsinterne Raubfischpokal statt.

Trotz optimaler Bedingungen und hoher Teilnahmequote wollten die „Räuber“ an diesem Samstag so gar nicht in den Kescher.

Es wurden lediglich fünf Fänge zum Abwiegen gebracht.

Pokalsieger wurde Jochen Klinger mit einem Hecht der 29,35 Punkt bei über sechs Kilo Gewicht einbrachte. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin Petri Heil.

Den zweiten Platz belegte unser Jugendfischer Florian Moises, ebenfalls mit einem Hecht der 19,62 Punkte bei über vier Kilogramm erzielte.

Dritter wurde Thorsten Egger mit einem Hecht von über zwei Kilogramm und 9,73 Punkten.

Danach folgte Walter Felsner mit einem Zander von über zwei Kilogramm und 8,28 Punkten.

Den fünften Rang belegte Lucas Gabler mit einem Barsch der 1,02 Punkte einbrachte.

Ein Dankeschön an alle Helfer und Unterstützer des Vereins, sowie an Klaudia und Hans Edner für die Spende des Pokals und der Erinnerungsgeschenke.

Redaktioneller Beitrag von Gerd Hofmann Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

„Fischerfest 2017““

Am 09. September 2017 feierte der Fischereiverein Roth und Umgebung e.V. sein traditionelles Fischerfest. Am Sonntag den 10. September folgte die Teilnahme am Altstadtfest.

Trotz des Regens waren viele Gäste gekommen, um die selbstgemachten Fischspezialitäten zu genießen.

Das neue Konzept mit getrennter Kasse und „nur noch Abholung“ der Fischspezialitäten im Küchenzelt war erfolgreich, da sich die Anstellzeiten im Vergleich zum Vorjahr minimierten.

Auch die neue Band „Two Music´s“ war ein voller Erfolg und sorgte für super Stimmung sowie Tanzlaune bis spät in die Nacht.

Der Sonntagmorgen startete mit etwas besserem Wetter, das jedoch sehr wechselhaft war und uns einige Starkregenschauer bescherte. Die Servicekräfte waren dauerhaft damit beschäftigt die Bänke und Tische trockenzuwischen.

Die Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler, Bürgermeister Ralph Edelhäußer sowie der dritte Bürgermeister Heinz Bieberle waren am Sonntag unsere Gäste und nahmen eine Kostprobe der köstlichen Fischchips.

An beiden Tagen hatten sowohl die Erwachsenen als auch die Kinder wieder Ihre Freude am Aquarium des Fischereibezirkes Mittelfranken, im dem heimische Fischarten zu sehen waren.

Unser Dank geht hier auch wieder an den Fischereibezirk Mittelfranken und dessen Mitarbeiter Christian Forster für die Bereitstellung des Fischaquariums, sowie an unsere Fischerjugend und deren Betreuer(in) für die fachliche Beratung unserer Besucher.

Ein besonderer Dank geht an alle Helfer, Sponsoren und Mitwirkenden, ohne deren tatkräftige Unterstützung dieses Fest nicht möglich wäre.

Redaktioneller Beitrag von Gerd Hofmann Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

„Jugendfischen Großer Brommbachsee am 16. Juli 2017““

Am Samstagmorgen um sieben Uhr ging es los zum Jugendfischen an den Großen Brombachsee.

Zehn Jugendliche und fünf Betreuer machten sich auf nach Enderndorf.

Dort warteten auch schon zwei Angelboote die bereit waren abzulegen.

Um jedem Jugendfischer das Bootsfischen zu ermöglichen, wurde nach ein paar Stunden
durchgewechselt und eine neue Bootscrew war am Start.

Es wurde geschleppt, geblinkert und Spinngefischt was das Zeug hielt.

Da Fischen auch hungrig macht gab es am Mittag warme Bockwurst in der Semmel.

Bei Kaiserwetter und hohen Temperaturen um die 30 Grad, gingen vom Ufer aus lediglich ein paar
kleinere Barsche. Vom Boot aus wurden einige schöne Hechte und auch Waller gelandet.

Der Tagespokal ging an unseren Jugendfischer Leon mit einem Hecht von dreitausendneunzig Gramm.

Nachträglich wurde auch noch der Tagespokal für das Jugendfischen Roth-Lösmühle an Jugendfischer
Luca übergeben.

Besonderen Dank an unsere Bootsführer Rube Tom und Markus Schmidt für die Bereitstellung ihrerAngelboote.

Redaktioneller Beitrag von Gerd Hofmann Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

„Königsfischen 2017“

Das diesjährige Königsfischen des Fischereiverein Roth und Umgebung e.V. fand am Wochenende vom 01. auf den 02. Juli 2017 statt.

Durch die starken Regenfälle unter der Woche waren die Verhältnisse schwierig, da über die Roth keinerlei Überleitung stattfand und das Wasser in der Rednitz sehr trüb war.

Dass viele der Teilnehmer die Nacht am Wasser verbrachten und auf Aal fischten, wirkte sich auch auf die Fangstatistik und die beiden neuen Fischerkönige aus.

Beide wurden dank der aktuellen Punktewertung mit einem kapitalen Aal Fischerkönig.

Fischerkönig 2017 wurde Karl Leikam, mit einem Aal, der umgerechnet 21,39 Punkte brachte.

Jungendfischerkönig 2017 wurde Marvin Heymann, mit einem Aal, der umgerechnet 25,06 Punkte brachte.

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin ein kräftiges Petri Heil für die beiden Fischerkönige!

Insgesamt wurden neun Aale, eine Barbe, zwei Barsche, sieben Brachsen, zwei Karauschen, elf Karpfen, ein Rotauge, zwei Rotfedern und eine Schleie zum Abwiegen gebracht.

Um die Speisen und Getränke kümmerte sich auch dieses Jahr wieder hervorragend die Familie Schweiger.

Danke an alle Helfer, die Familie Schweiger und an Endner´s Angelwelt für einen Spendenzuschuss bezüglich der tollen Erinnerungsgeschenke.

Redaktioneller Beitrag von Gerd Hofmann Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

„Jugendzeltlager der mittelfränkischen Fischerjugend in Stockheim“

Einhundertvierzig Jugendfischer, davon elf des Fischereiverein Roth und Umgebung e.V., trafen sich vom 19. Juni bis 21. Juni 2017 zum traditionellen Jugendzeltlager der mittelfränkischen Fischerjugend in Stockheim.

Nach dem Zeltaufbau und Abendessen, begrüßte Bezirksjugendleiter Andi Tröster die Anwesenden Jugendfischer und Betreuer. Nach Ausgabe der Erlaubnisscheine konnte bis Mitternacht gefischt werden. Um 1:00 Uhr erfolgte das Abwiegen der Fänge. Danach war Nachtruhe angesagt, da am kommenden Samstagmorgen bereits ab 4:45 Uhr wieder gefischt werden durfte.

Gegen Mittag erfolgte nun wieder das Abwiegen der Fänge und das Mittagessen. Den Nachmittag über war das theoretische Wissen und das praktische Anwenden gefragt. Beim Angelquiz, Casting, Workshops mit Haken- und Vorfächerbinden konnten die Jugendlichen ihr Können unter Beweis stellen und noch einiges dazulernen.

Danach wurde natürlich wieder gefischt bis Mitternacht und es erfolgte erneut um 1:00 Uhr das Abwiegen der Fänge. Wer am darauffolgenden Morgen immer noch Lust auf fischen hatte, konnte diese von 5:00 Uhr bis 8:00 Uhr tun.

Nach dem Mittagessen am Sonntag wurden die Sieger geehrt.

Der schwerste Fisch war dieses Jahr ein Karpfen mit 7.695 Gramm.

Mit diesem Karpfen wurde Lukas Loos vom KFV Treuchtlingen-Weißenburg mittelfränkischer Jugendfischerkönig 2017.

Weißfischkönig 2017 wurde Erich Leonhart vom FF Langenzenn mit einer Brachse von 1.955 Gramm

Anschließend wurden unsere beiden Jugendwarte Markus Schmidt und Bernhard Ochsenkühn vom Fischereiverein Roth und Umgebung e.V. mit der Silbernen Ehrennadel der bayerischen Fischerjugend ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin „Petri Heil“.

Ein großer Dank an, die teilnehmenden Jugendfischer und an alle Jugendleiter für ihr Engagement und die tolle Beteiligung!

Redaktioneller Beitrag von Gerd Hofmann Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

„Kombifischen an Roth und Lösmühle“ am 06.05.2017

Sechzehn Jugendfischer und drei Betreuer trafen sich am Samstag den 06. Mai 2017 am Wehr in Hofstetten um auf Forelle zu fischen.

Nach einer Stunde Materialschlacht mit mäßigem Erfolg von einer Forelle, wechselte die Gruppe an die Weiheranlage Lösmühle.

Hier konnte sich das Ergebnis sehen lassen und die Jugendfischer fingen noch neun Forellen.

Den Tagespokal erhielt unser Jungendfischer Luca mit Forelle von 700 Gramm..

Danke an alle Teilnehmer und Betreuer!

Redaktioneller Beitrag von Gerd Hofmann Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

Jugendtermin „Ausbildungsfischen in Ottersdorf“ am 29.04.2017

Fünfzehn Jugendfischer und sechs Betreuer konnten an diesem Samstag feststellen, dass Fischen nicht bedeutet, ans Wasser zu gehen und sofort den erhofften Zielfisch an der Angel zu haben.

Vielmehr geht es darum, auch ohne den erhofften Fang Spaß beim Fischen zu haben sowie die Natur und Kameradschaft zu genießen.

Zu guter Letzt konnten doch noch zwei Karpfen und zwei Schleien an Land gezogen werden.

Den Tagespokal erhielt unser Jungendfischer Leon mit einem 1.740 Gramm schweren Karpfen.

Danke an alle Teilnehmer und Betreuer!

Redaktioneller Beitrag von Gerd Hofmann Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

Jugendtermin „Anfischen an der Finstermühle“ am 26.03.2017

Bei strahlenden Sonnenschein und optimalen Angelbedingungen fand das diesjähriges Anfischen der Fischerjugend statt.

Einundzwanzig Jugendfischer zwei „Schnupperfischer“, sowie etliche Betreuer nahmen an der Veranstaltung teil.

Gleich zu Anfang wurde von Benedikt der größte Fisch des Tages, ein Karpfen mit 8.000 Gramm, gefangen. Dieser Fang bescherte Ihm den Tagessieg inklusive Pokalverleihung.

Mit vierzehn Karpfen als Gesamtfangergebnis ein guter Jahresauftakt.

Wie immer wurde auch hervorragen für die Verpflegung gesorgt, bei der auch noch nebenbei die Abfischcrew sich zum Mittagessen stärken konnte.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten und Organisatoren.

Redaktioneller Beitrag von Gerd Hofmann Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

„Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des Fischereiverein Roth und Umgebung e.V. am 11.03.2017“

Nach der Begrüßung und dem Ehrengedenken an die Verstorbenen erläuterte Josef Wechsler die Mitgliederbewegungen und trug als erster Vorsitzender seinen Jahresbericht vor.

Er sprach von den durchgeführten Veranstaltungen und vielen damit verbundenen positiven Ereignissen.

Ernst wurde Josef Wechsler nur, wenn es um die Kormoran- und Biberschäden aus 2016 ging. Speziell der kalte Winter mit einer langen Frostperiode führte dazu, dass sich an offenen Fließgewässern des Vereins teilweise fünfzig bis siebzig Kormorane am Tag niederließen und zum Teil auch große Fische wie Karpfen und Waller attackierten.

Da in einzelnen Gewässern so gut wie keine Fische mehr zu beobachten sind, wird uns dieser von Kormoranen angerichtete Schaden noch mehrere Jahre beschäftigen. Auch bezüglich der Biber äußerte sich Josef Wechsler kritisch, da diese nun eine Population erreicht haben, bei der die größeren Gewässer nicht mehr ausreichten und die Biber dadurch auf kleinere Flüsse und Bäche abwandern. Somit sind nicht nur die Landwirte, sondern auch der Fischereiverein Roth und Umgebung stärker als bisher betroffen.

Im Anschluss folgten die Grußworte der Ehrengäste. Der erste Bürgermeister von Roth Ralph Edelhäuser begrüße das Plenum und hob die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Fischereiverein Roth und Umgebung hervor. Besonders wichtig erachtete er auch die Durchführung des Fischerfestes und die Teilnahme des Fischereivereins am Altstadtfest. So stellt er sich, auch wenn man nicht bei allen Themen der gleichen Meinung ist, eine konstruktive Zusammenarbeit vor.

Auch der Präsident des mittelfränkischen Fischereiverbandes Jörg Zitzmann ging auf die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Fischereiverein Roth und Umgebung ein. Die Ausführungen von Josef Wechsler zu den Kormoran- und Biberschäden nutzte auch er, um die Politik aufzufordern hier schnellstmöglich tätig zu werden. Speziell die Deckelung der Biber-Schadenregulierung müsste zeitnah von der Politik geändert werden, da die Schäden weit höher liegen als die Summe die zur Verfügung steht.

Nun ging Josef Wechsler auf die Gewässersituation ein. Ein wichtiges Anliegen war hier, dass die Weiheranlage Lösmühle im Herbst 2017 saniert werden soll und ein Großteil des Ufers mit Wasserbausteinen befestigt werden muss. Hierzu sind viele Arbeitsstunden und helfende Hände nötig. Diese Unterstützung forderte Josef Wechsler bei den Mitgliedern ein.

Zu den Ehrungen stellte er an die Versammlung die Bitte einen der eingegangenen Anträge vorziehen zu dürfen. Diese Bitte wurde Ihm gewährt. So kam es dann auch, dass außer den Ehrungen, die bereits vorher am separaten Ehrenabend durchgeführt wurden, auf Antrag der Verwaltung Eugen Staud zum Ehrenmitglied gewählt wurde.

Alle weiteren Ehrungen sind bereits im Rückblick auf unserer Website veröffentlicht.

Eine spezielle Überraschung gab es für den scheidenden ersten Vorstand Josef Wechsler als Ihm, nach der Laudatio seines Stellvertreters Robert Hofmann, der Präsident des mittelfränkischen Fischereiverbandes Jörg Zitzmann die goldene Ehrennadel ans Revers steckte und Ihn für besondere Leistungen bezüglich des Fischereiwesens und des mittelfränkischen Fischereiverbandes ehrte. Da die Ehrung mit der goldenen Ehrennadel sehr selten ist, war Josef Wechsler sichtlich angetan und antwortete nur mit einem kurzen „DANKE für diese Ehre“.

Nach etlichen emotionalen Momenten folgten nun die nüchternen Zahlen mit den Fachberichten der zuständigen Verwaltungsmitglieder. Aufgrund der Neuwahlen hatten dieses Mal alle Redner den Auftrag sich möglichst kurz zu halten.

Unser Kassier Heinz Gundel stellte die Zahlen des Vereins dar und verwies auf eine positive Bilanz im Fischerjahr 2016. Nach seinem Bericht stellten die Kassenrevisoren eine ordnungsgemäße Kassenführung fest und lobten die tadellose Arbeit von Heinz Gundel und Klaudia Endner.
Sie stellten der Versammlung die Frage zur Entlastung der Kassiere und anschließend zur Entlastung der Vorstandschaft und Gesamtverwaltung.

Beides wurde von der Versammlung einstimmig beschlossen.

Auch unser erster Gewässerwart Robert Hofmann fasste sich kurz und verlas hauptsächlich die Besatz- und Fangzahlen der Gewässer. Auf die Frage eines Mitgliedes, wieso die Verteilung des Besatzes auf die einzelnen Gewässer so unterschiedlich ist, antwortete Robert Hofmann, dass bei bestimmten Fischarten und Gewässern die Besatzzahlen und Besatzzeiten genau vorgegeben sind und wir als Verein und genau daran zu halten haben.

Der Internetbeauftragte Gerd Hofmann stellte nun die Zahlen zu den geleisteten Arbeitsdiensten, den Internetbesuchen und dem Vorbereitungskurs zur Fischerprüfung vor.

Im Anschluss zeigte der erste Jugendwart Josef Neuhofer mit zahlreichen Bildern das Angeljahr der Fischerjugend auf. Ein großes Lob ging an seine Stellvertreter Markus Schmitt und Bernhard Ochsenkühn sowie an die Jugendfischer die immer zahlreich an den angebotenen Veranstaltungen teilgenommen haben.

Danach war wieder Josef Wechsler mit der Vorstellung des Finanzplanes für 2017 am Rednerpult. Er sprach von einem positiven vergangenen Fiskaljahr und einer weiteren Konsolidierung der Finanzen im Jahr 2017.

Gleich darauf übernahm sein weiterer Stellvertreter Günter Ittner das Wort, da der eingegangene Antrag direkt Josef Wechsler betraf.

Es wurde der Antrag gestellt Josef Wechsler zum Ehrenvorstand zu ernennen.

Diesen Wunsch seiner Stellvertreter und der gesamten Verwaltung untermauerte Günter Ittner mit der zwanzigjährigen Vorstandschaft und den herausragenden Leistungen die Josef Wechsler für den Verein erbracht hat. Die Abstimmung des Plenums verlief einstimmig und somit ist Josef Wechsler nun Ehrenvorstand des Fischereiverein Roth und Umgebung.

Unser Landrat Herbert Eckstein, der Josef Wechsler persönlich schon seit langen Jahren kennt, sorgte zur Ehrung für einen Lacher als er Josef empfahl nicht nur zu Ehrungen zum Friseur zu gehen sondern sich öfter einmal diesen attraktiven Kurzhaarschnitt machen zu lassen.

Einen immer konstruktiven und offenen Ansprechpartner habe er mit Josef Wechsler in all den langen Jahren gehabt. Einen Fachmann im Gebiet des Fischereiwesens und einen zuverlässigen Partner in allen Fragen der Zusammenarbeit sei Josef Wechsler immer gewesen. Er wünschte Josef nun eine etwas ruhigere Zeit uns seinem Nachfolger ein ebenso gutes Händchen und viel Glück in seinem neuen Amt.

Nun trat der Vorstand und die gesamte Verwaltung zurück und es übernahm Eugen Staud als Wahlleiter das Mikrofon und rief die Neuwahlen aus.

Die drei Vorstände wurden in geheimer Wahl und die Verwaltungsmitglieder per Akklamation gewählt.

Nach Wahl der drei Vorsitzenden Gerd Hofmann, Robert Hofmann und Günter Ittner, übernahm der neue erste Vorsitzende Gerd Hofmann die Wahl der Verwaltungsmitglieder per Akklamation.

Im Anschluss bedankte sich Gerd Hofmann für das entgegengebrachte Vertrauen der Mitglieder für sich und sein Team.

Als wichtigste Aufgabe sah er die langfristige Sicherung der hervorragenden Vereinsgewässer und Angelmöglichkeiten beim Fischereiverein Roth. Sollten sich gute Möglichkeiten ergeben, wolle er diese gerne noch weiter ausbauen.

Genauso wichtige Punkte waren die Weiterführung der finanziellen Konsolidierung und der Ausbau der digitalen Möglichkeiten für die Mitglieder.

Er betonte, dass dies nicht sein Verein, sondern unser Verein ist und forderte die Mitglieder auf sich tatkräftig und konstruktiv am Vereinsleben zu beteiligen.

Denn nur gemeinsam sind wir stark und können die Herausforderungen der Zukunft meistern.

Er wünschte zum Abschluss der Veranstaltung allen Teilnehmern ein kräftiges Petri Heil und einen guten Nachhauseweg.

Der Vorstand und die Verwaltung ist nach den Neuwahlen folgendermaßen besetzt.

1. Vorsitzender Hofmann Gerd
Stellv. Vorsitzender Ittner Günter
Stellv. Vorsitzender Hofmann Robert
Ehrenvorsitzender Wechsler Josef
Kassier Gundel Heinz
Kassier Stich Benjamin
Schriftführer Malczok Werner
Schriftführer Schorsack Peter
Sportwart Höppner Klaus
1. Gewässerwart Hofmann Robert
Stellv. Gewässerwart Gräfensteiner Klaus
Stellv. Gewässerwart Klinger Jochen
Stellv. Gewässerwart Lorenz Patrik
Stellv. Gewässerwart Stürmer Gert
Stellv. Gewässerwart Tschannerl Armin
Stellv. Gewässerwart Kunde Lars
Bau/Instandhaltung Burger Matthias
Gewässerschutzbeauftr. Zawodny Konrad
1. Jugendwart Neuhofer Josef
Stellv. Jugendwart Schmidt Markus
Stellv. Jugendwart Ochsenkühn Bernhard
AD-Beauftragter Lenz Manfred
WW – Finstermühle Strobel Helmut
WW – Finstermühle Schiefer Klaus
WW – Lösmühle Müller Stefan
WW – Lösmühle Müller Markus
WW – Höllbrändle Rübach Armin
WW – Aurau Wirth Manuel
WW – Aurau Wirth Thomas
WW – Wallersbach Schweiger Stefan
WW – Ottersdorf Reinbacher Heiko
WW – Ottersdorf Halbritter Udo
WW – Feuerholz Schweiger Rudi
WW – Belmbrach Plaschka Andreas
Lagermeister Trattnig Rene
Lgmst./Instandhaltung Schilder Jörg
Lehrgangsleitung Herter Manfred
Ehrenratsvorsitzender Staud Eugen
Beisitzer Kobmann Manfred
Beisitzer Noderer Toni
Ersatzmann Plaschka Franz
Ersatzmann Dechet Reinhold.

Redaktioneller Beitrag von Gerd Hofmann Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Ehrenabend des Fischereiverein Roth und Umgebung 2017

Am Samstag den 18. Februar 2017 wurden achtundzwanzig Sportkameradinnen und Sportkameraden für Ihre langjährige Vereinsmitgliedschaft, sowie für besondere Verdienste geehrt.

Anwesen waren auch der Präsident des mittelfränkischen Fischereiverbandes Jörg Zitzmann mit Michaela Friedberger.

Die Vorstände, Josef Wechsler, Günter Ittner und Robert Hofmann, überreichten den Ehrengästen die Urkunden, Anstecknadeln und ein kleines Präsent.

Für fünfundzwanzig Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden, Hubrich Gerhard, Wolf Horst und Schilder Jörg geehrt.

Für vierzig Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden Alboth Armin, Rödig Ditmar, Klinger Jochen und Fleischmann Karl geehrt.

Für fünfzig Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden Hügel Ernst und Jauch Wendelin geehrt.

Die silberne Ehrennadel für besondere Verdienste im Verein erhielten Hofmann Robert, Schmidt Markus, Müller Markus, Höppner Klaus, Burger Mathias und Wechsler Dominik.

Die goldene Ehrennadel für besondere Verdienste im Verein erhielten Lorenz Patrick, Rübach Armin, Schweiger Rudolf, Plaschka Liselotte und Klinger Jochen.

Nach den vereinsinternen Ehrungen ehrte der Präsident des mittelfränkischen Fischereiverbandes Jörg Zitzmann sieben Sportkameradinnen und Sportkameraden mit der silbernen Ehrennadel des Fischereiverbandes Mittelfranken und einen Sportkameraden mit der silbernen Ehrennadel des Landesfischereiverbandes Bayern.

Die silberne Ehrennadel des mittelfränkischen Fischereiverbandes erhielten Ittner Günter, Zawodny Konrad, Müller Stefan, Felßner Walter, Endner Klaudia, List Michael und Raschke Irene.

Die silberne Ehrennadel des Landesfischereiverbandes Bayern erhielt unser Schriftführer Werner Malczok der dieses Amt seit über 25 Jahren ausübt.

Redaktioneller Beitrag von Gerd Hofmann Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen

Ruhige besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017"Frohe

Der Vorstand und die Verwaltung des Fischereiverein Roth und Umgebung e.V. sagen Danke zu allen Unterstützerinnen und Unterstützern des Vereins für Ihre tatkäftige Mithilfe, die Spenden und die zahlreichen geleisteten Arbeitsstunden.

Wir wünschen Allen viel Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und Petri Heil für das kommende Jahr 2017!

Der Vorstand und die Verwaltung des Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Hier findet Ihr den Rückblick auf das Jahr 2016 – Viel Spaß beim Betrachten! Der Rückblick auf 2016

Hier findet Ihr die Rückblicke 2013 – 2015 – Viel Spaß beim Betrachten!

Der Rückblick auf 2013
Der Rückblick auf 2014
Der Rückblick auf 2015