.

Neues aus dem Verein

Herbstfischen der mittelfränkischen Fischerjugend 2018 an der Lände in Roth

Nachdem bereits 2015 das Herbstfischen der mittelfränkischen Fischerjugend beim Fischereiverein Roth und Umgebung e.V. hervorragend angenommen wurde, veranstalteten wir am 23. September 2018 erneut das Verbandsfischen für die Jugendfischer bei uns.

Rund 160 Jugendfischer und Betreuer kamen, trotz widriger Wetterverhältnisse mit Regen und Wind, zu diesem Termin an den Main-Donau-Kanal bei der Lände Roth.

Vom Fischereiverein Roth und Umgebung e.V. nahmen 16 Jugendliche an dem Fischen teil.

Für die anschließende Veranstaltung mit Abwiegen, Mittagessen und Siegerehrung am Vereinsheim in Roth hatte das Küchenteam um Michael List, Bratwürste und verschiedene Steaks vorbereitet, die sich alle Teilnehmer schmecken ließen. Hierfür herzlichen Dank an das gesamte Team.

Zur Siegerehrung hatte, der Verantwortliche für die mittelfränkische Fischerjugend, Andreas Tröster eine Überraschung parat.

Er rief als Ersten nicht den Jugendfischer mit dem schwersten Fisch, sondern den Teilnehmer mit den meisten gefangenen Fischen auf die Bühne. Dieser hieß Marco Kimmelzwinger, vom FV Rednitzhembach und hatte „Sage und Schreibe“ 125 Schwarzmundgrundeln gefangen, die ein Gesamtgewicht von fast fünf Kilo auf die Waage brachten.

„Herbst-Fischerkönig“ wurde Moritz Buckel vom ASV Absberg-Brombachsee mit einem Karpfen der 12.410 Gramm wog.

Den zweiten Platz belegte Jugendfischer Luis Schlicke ebenfalls vom ASV Absberg-Brombachsee mit einem Karpfen der 7.870 Gramm wog.

Auf dem dritten Platz kam Jugendfischer Vincent Spähn vom AK Noris Nürnberg mit einem Karpfen der 3.510 Gramm wog.

Insgesamt wurden 75 Kilo Fisch gefangen.

Nachdem die Jugendlichen Ihre Erinnerungsgeschenke erhalten hatten, war eine sehr schöne und erfolgreiche Veranstaltung gegen 15:30 Uhr beendet.

Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer, Helfer und Jugendbetreuer des Fischereivereins Roth, der teilnehmenden Vereine und des mittelfränkischen Fischereiverbandes.

Redaktioneller Beitrag von Gerd Hofmann, Fischereiverein Roth und Umgebung e.V.

Bilder jetzt ansehen